Moringa – der Baum des Lebens

— Moringa – der Baum des Lebens —

Moringa Herstellung

Wie wird unser Moringa Pulver hergestellt?

Ernte und Trocknung

Die Plantage unseres Lieferanten ist 8,5 ha groß und zählt 13.500 Moringabäume. Sobald ein Baum die Höhe von 1.70 m erreicht hat, wird er bis auf den Stamm zurückgeschnitten. Die abgeschnittenen Äste werden in ein Lagerhaus auf der Farm transportiert, wo die Blätter sorgfältig abgetrennt und anschließend in einem nahegelegenen abgedunkelten Raum zum trocknen ausgebreitet werden.

Moringa Oleifeira auch Wunderbaum oder Meerrettichbaum genannt

Sobald die Feuchte aus den Blättern entwichen ist, kommen diese in einen Trockner, wo sie bei konstanten 38°C solange trocknen, bis die Restfeuchte max. 10% beträgt. auf der Farm transportiert, wo die Blätter sorgfältig abgetrennt und anschließend in einem nahegelegenen abgedunkelten Raum zum trocknen ausgebreitet werden. Sobald die Feuchte aus den Blättern entwichen ist, kommen diese in einen Trockner, wo sie bei konstanten 38°C solange trocknen, bis die Restfeuchte max. 10% beträgt.

Nach weiteren 2-3 Tagen wird die Blattmasse in einem Mörser zerstampft.

Impressionen

04

Pulverisierung und Reinigung

Beim Zerstampfen im Mörser werden restliche Schmutzpartikel, wie kleine Ästchen u.ä., herausgesiebt. Das Rohpulver wird nun in einer Mühle zu rieselfähigem Pulver gemahlen und weitere 1-2 Tage getrocknet.

Das fertige Produkt kann nun in Vakuumfässer abgefüllt bzw. zu Kapseln weiterverarbeitet werden.

Kontrolle und Freigabe

Eine letzte Kontrolle des fertigen Produktes erfolgt durch den Ghana Standard Board. Nach Erteilung der Export-Freigabe ist unser Moringapulver bereit für den Versand.

Fair

Wir kaufen unsere Rohstoffe direkt bei den Erzeugern ein, zahlen faire Preise und unterstützen die Farmer.